Algen

Spirulina und Chlorella sind kleine Kraftpakete aus dem Meer. Reich an Chlorophyll und Protein sowie an B-Vitaminen können sie sowohl für Hunde als auch Katzen eingesetzt werden. Sie werden beispielsweise oft verwendet, wenn Hunde einen unangenehmen Körpergeruch haben. Man verfüttert sie meistens kurweise, kann sie aber auch regelmäßig 1-2 x pro Woche ergänzen. 
Seealgen werden als Jodlieferant beim BARFen genutzt, denn meistens muss Jod bei Rohfütterung oder selbst gekochter Fütterung zusätzlich ergänzt werden.

  • Sortieren nach